PLANKTON unterstützt globalen Maschinenbauer VOITH

Von den Veränderungen auf dem Papiermarkt ist auch VOITH als führender Hersteller von Papiermaschinen betroffen. Durch die Nachfrage-Verschiebungen vor allem vom graphischen Papieren hin zu Verpackungspapieren hat sich das Unternehmen in den vergangenen Jahren auf die neue Marktsituation neu ausrichten müssen. Nach konzernweiten Umstrukturierungen – auch in den anderen Geschäftsbereichen - ist das Familienunternehmen jetzt im Jahr seines 150jährigen Bestehens auf die für die Zukunft erwarteten Herausforderungen strategisch neu eingestellt.

Dazu gehört auch ein verstärktes Engagement im Rahmen des globalen OPEX-Programms, mit dem in den vergangenen Jahren LEAN konzernweit in allen operativen Geschäftsbereichen verankert wurde. Als nächster großer Schritt soll OPEX nun auch systematisch in den administrativen Bereichen eingeführt werden. Im Bereich Paper sollen zukünftig alle globalen Standorte ihre OPEX-Aktivitäten an gemeinsam erarbeiteten und vereinbarten Zielen ausrichten, um auf dieser Basis die Supply Chain zu optimieren. So soll das Unternehmen mit optimierten Durchlaufzeiten und höherer Flexibilität für den Wettbewerb zukunftsfähig gemacht werden.

Bei der Erarbeitung der in diesem Zusammenhang wichtigen lokalen Prozessvisionen für die einzelnen Standorte wurden jeweils 1-wöchige OPEX-Events durchgeführt, bei denen durch Wertstromanalysen zunächst die Hauptverschwendungen identifiziert wurden. Ausgerichtet an einem Takt-/Flow-Konzept wurde auf dieser Basis die für den Standort verbindliche Prozessvision gestaltet. In einem 2. Workshop wurde dann in ausgewählten Bereichen die Anwendung der für die Umsetzung grundlegenden Vorgehensweisen beispielhaft trainiert.

Die Durchführung dieser Workshops führte unseren Partner Claus Weichelt innerhalb von 11 Wochen von Sao Paulo (Brasilien) über Appleton (USA) nach Kunshan (China) und Ipoh (Malaysia) bis ins nahe Wimpassing (Österreich).

Im Rahmen der Umsetzung der in der Gruppe vereinbarten Zielsetzungen wird PLANKTON aller Voraussicht nach auch in den kommenden zwei Jahren die Firma VOITH unterstützen und weltweit für den Kunden unterwegs sein.

18. August 2017