Strategie

Jede Organisation braucht eine eigene glaubwürdige Identität und eine möglichst stringente und zukunftsorientierte Ausrichtung. Beides war schon immer eine wesentliche Grundlage für langfristigen Erfolg. Es sind die Voraussetzung dafür, dass Kunden, Mitarbeiter als auch Investoren genau verstehen, worum es geht und wohin die Reise führen soll.

Gerade bei der heutigen Komplexität und Dynamik einer globalisierten Wirtschaft ist es noch entscheidender geworden, sich vorausschauende Standpunkte zu erarbeiten und stimmig kommunizieren zu können:

  • Wer sind wir?
  • Was tun wir?
  • Wofür stehen wir?
  • Wohin wollen wir?
  • Wie schaffen wir das?

Die richtige Strategie ist wie eine gute Seekarte und Wind in den Segeln.

Im Zusammenspiel von Wissenschaft und betrieblicher Praxis haben sich einige wesentliche Ansätze und Methoden etabliert, um große Herausforderungen erfolgreich zu meistern. Diese bilden den Kern des strategischen Managements von Organisationen – mit dem wir uns sehr gut auskennen:

  • Management Strategien
  • Strategie-Prozesse
  • Change Management
  • Leitbild
  • Positionierung
  • Voice of the Customer
  • Kennzahlen und Score-Cards
  • Policy Deployment (Hoshins)
  • Industrial Footprint
  • Ressourcen-Management
  • Kooperations-Management

Strukturen & Prozesse

Bei Unternehmensstrukturen denkt man sofort an Organigramme und Ablaufcharts. Und über die Strukturen wird ja auch Wesentliches definiert: Wie in der Organisation Macht organisiert ist und wie bzw. wo Entscheidungen getroffen werden.

Das Wesen von Organisationen bestimmt die Zergliederung der Arbeit und ihre Verteilung auf Funktionseinheiten. Die Spezialisierung von MitarbeiterInnen, Abteilungen, Bereichen etc. ermöglicht erst das Angebot komplexer Produkte und Dienstleistungen. Die Herausforderung besteht darin, geteilte Arbeit wieder zusammenzufügen und dabei Sparten-, Bereichs-, Abteilungsdenken etc. im Sinne des Gesamtunternehmens zu überwinden.

Im organisatorischen Rahmen liegen die größten Gestaltungsmöglichkeiten für den Unternehmenserfolg.

Der Blick auf die Prozesse führt zu weiteren Fragen: Wie kann man vom ersten bis zum letzten Arbeitsschritt sicherstellen, dass Ergebnisse effizient und effektiv realisiert werden? Wie organisiert man, dass Qualität kein Zufall ist, sondern in einer transparenten, vorhersagbaren Art erzeugt wird, die vor allem ständig wiederholbar ist?

Wir beherrschen die Themen von heute:

  • Aufbau- und Ablauforganisation
  • Prozessmanagement
  • Lean Management
  • Lean Toolbox
  • Total Quality Management
  • Kontinuierliche Verbesserung (Kaizen)
  • Innovationsmanagement
  • Produktentwicklung (Hard- und Software)
  • Total Productive Maintenance
  • Shop-Floor-Management

Projekte

Zukunftsorientierte Organisationen haben erkannt, dass ein professionelles Projektmanagement für den Unternehmenserfolg maßgeblich ist. Denn Veränderung wird in Projekten jenseits des Tagesgeschäftes organisiert. Dabei sind zwei Dinge entscheidend:

  • Die richtigen Projekte zu machen und
  • Projekte richtig zu machen.

Gute Projekte erzeugen einen Sog und keinen Wind von vorne.

Projekte sollen unter den spezifischen Rahmenbedingungen (insbesondere Umfang, Zeit und Budget) sicher ihre Ziele erreichen. Professionelles Projektmanagement stellt hierfür wichtige Definitionen, Rollen, Prozesse, Vorlagen und Wissen bereit.

Unsere Kompetenz besteht darin, das Projektmanagement an die jeweiligen Anforderungen eines Unternehmens anzupassen und es integral in der Aufbau- und Ablauforganisation zu verankern. Hierfür bieten wir Ihnen das volle Sortiment:

  • Projektportfolio-Management
  • Programm- und Projektmanagement
  • Projektmanagement-Methodik
  • Projekt Management Office
  • Projektmanagement-Software
  • Projektmanagement-Audits
  • Qualifizierung und Zertifizierung
  • Projektmarketing
  • Projektplanung (“Phase Null”)
  • Projektrettung

Menschen

Für die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens ist die funktionierende Zusammenarbeit aller MitarbeiterInnen entscheidend. Diese entsteht aber nicht durch Anweisung, sondern durch Auseinandersetzung und Einsicht. Deshalb ist heute ein Führungsstil gefragt, der auf Diskurs setzt und Kommunikation als Grundlage des Erfolgs begreift – als den Kitt, der die einzelnen Teile der Organisation zusammen hält.

Aufgabe von Führung ist es, Zusammenarbeit zu organisieren und den Fähigkeiten des Einzelnen Raum zur Entfaltung zu ermöglichen

Die Kommunikation in Organisationen bedarf einer bewussten Gestaltung, denn geteilte Arbeit muss an vielen Stellen zusammengefügt werden. Einerseits wird sie reduziert, denn nicht jeder kann und muss alles wissen. Andererseits wird sie gefördert, um Verständnis zu erzeugen, Entscheidungen vorzubereiten, diese zu treffen und anschließend in die Umsetzung zu bringen.

Haltung und Menschenbild haben eine große Auswirkung auf die Wertschöpfung einer Organisation. Lassen Sie uns am besten darüber reden:

  • Organisationskultur
  • Führung
  • Zusammenarbeit
  • Kommunikation
  • Führungskräfte-Entwicklung
  • Team-Entwicklung
  • Entscheidungsfindung
  • Konfliktmoderation
  • Krisenmanagement